Es gibt Menschen, die der Meinung sind, dass man ein gutes Leben nur auf zwei Rädern genießen kann. Auch wenn Sie im Urlaub sind, schwingen Sie sich gerne in den Sattel und fahren stundenlang durch die Landschaft, um aus der Alltagsroutine zu flüchten und die Freiheit zu erleben, die nur das Radfahrern Ihnen bieten kann.

Die JS Hotels sind aufgrund der drei Fahrradzentren, die wir auf der Insel betreiben (im JS Palma Stay, JS Alcudi Mar und JS Sol de Alcudia), definitiv eine der besten Optionen in Mallorca für Fahrradliebhaber. Ihnen stehen nicht nur zahlreiche Dienstleistungen zur Verfügung (Garage, Ausrüstungsverleih, Reparaturwerkstatt, Ersatzteile, Verkauf von Lebensmitteln und Bekleidung, …), sondern Sie übernachten in der Nähe ganz unterschiedlicher Routen und Straßen, die Sie dadurch in vollem Umfang nutzen können.

Wir haben bereits an anderer Stelle über einige der Touren berichtet, die in der Nähe unserer Fahrradzentren verlaufen, dabei aber nur einen kleinen Teil aller Möglichkeiten erwähnt. Wenn Sie es lieben, in die Pedale zu treten, sollten Sie sich unsere vier folgenden Vorschläge nicht entgehen lassen.

CAN PASTILLA – EL ARENAL – SAN JORDI – CASA BLANCA – SON FERRIOL – PALMA DE MALLORCA – CAN PASTILLA

Sind Sie gerade in Palma de Mallorca gelandet, aber schon neugierig auf eine Erkundungstour der Gegend? Dann schwingen Sie sich im JS Palma Stay auf Ihr Rad und folgen Sie einer Route, die Sie durch die Bucht von Palma, die Hauptstadt selbst und verschiedene kleine Dörfer in der Nähe führt. Es handelt sich um eine 30 km lange Route mit einer positiven Steigung von nur 56 Metern, wodurch sie sich ebenfalls für Familien eignet, die gemeinsam auf Tour gehen wollen.

Wenn Sie das Hotel verlassen haben, wenden Sie sich in Richtung der Promenade am Meer und fahren dann in südlicher Richtung zum Strand von El Arenal. Dies ist die leichteste Etappe der Route, da sie hier einem Radweg folgt. Ändern Sie auf der Garsa-Straße die Richtung, überqueren Sie die MA-19 und fahren dann weiter entlang der Straßen Can Capó und Siquia. Nehmen Sie im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt auf den Camí de San Jordi. Sobald Sie das gleichnamige Dorf erreicht haben, fahren Sie die Manacor-Straße Richtung Westen, wodurch Sie wieder auf die Straße gelangen, die Palma mit Manacor verbindet und zurück Richtung Hauptstadt führt.

Um nach Palma einzufahren, nehmen Sie den Camí Vell de Sineu, der weitergeht auf der MA-3018 und biegen nach rechts auf die Straße Sebastià Arrom ein. Von hier aus fahren Sie durch das Zentrum von Palma die folgenden Straßen so lange entlang, bis Sie wieder am Meer angekommen sind: Ignacio Prieto, Médico José Darder, Jaume Balmes, Rosseló i Cazador, Ausiàs March, Andreu Torrens, Balanguera und Avenida Argentina. Dies ist die Etappe mit der größten Steigung, auch wenn diese keine echte Herausforderung darstellt. Wenn Sie das Meer erreichen, überqueren Sie die Straße und folgen Sie der Küste Richtung Südosten, um zurück zum JS Palma Stay zu gelangen.

PLAYA DE PALMA – CAMPOS – PORRERES – ALGAIDA – CAN PASTILLA

Für diese 90 km lange Strecke brauchen Sie ungefähr 4 Stunden: Sie können die Zentralebene Mallorcas erkunden und in einem Kreis um das Randa-Massiv fahren, was Sie durch alle umliegenden Dörfer führt. Die Route beinhaltet drei Anstiege mit einer gesamten positiven Steigung von 402 Meter, wodurch sich diese Tour für geübte Radfahrer mit einer überdurchschnittlichen Kondition eignet.

Fahren Sie ab dem JS Palma Stay entlang der Promenade am Meer von Playa de Palma nach El Arenal und dann über die MA-19 Richtung Campos. Die erste größere Steigung liegt zwischen hier und Llucmajor. Wenn Sie Campos hinter sich gelassen haben, wartet eine noch steilere, aber kürzere Steigung auf dem Weg nach Porreres auf Sie. Sobald sich Ihnen die Möglichkeit bietet, sollten Sie die MA-5030 verlassen; achten Sie darauf, dass sich das Randa-Massiv zu Ihrer Linken befindet. Auf dem Weg von Porreres nach Algaida führt der Weg leicht, aber dauerhaft bergauf; es handelt sich um die letzte Steigung dieser Route. Haben Sie diese Herausforderung gemeistert, fahren Sie zurück zur MA-15 und kehren Sie auf der Siquia-Straße nach Can Pastilla zurück.

PUERTO DE POLLENSA – MIRADOR DES COLOMER – CALA SANT VICENÇ – POLLENSA

Cabo Formentor ist einer der bekanntesten Orte auf Mallorca und weltweit für Fahrradliebhaber, vor allem wegen der atemberaubenden Landschaft und der steilen Klippen. Diese moderat schwierige Route von 50 km Länge ermöglicht Ihnen den Genuss der natürlichen Schönheit des Kap, die Besichtigung einer der beliebtesten Höhlen und Grotten auf der Insel wie auch von Pollença mit seinem Hafen.

Sie starten an einem unserer Hotels mit einem Fahrradzentrum im Norden der Insel (JS Alcudi Mar oder JA Sol de Alcudia), folgen der Küste Richtung Norden nach Puerto Alcudia und fahren dann die Pollentia-Straße, die Avenida Príncep d‘Espanya auf der linken Seite, die Avenida de Inca und schließlich die Straße von Port de Pollença nach Alcúdia hinunter, um die Stadt hinter Ihnen zu lassen.

Fahren Sie diese Straße bis zum nächsten Kreisverkehr entlang, an dem Sie nach links abbiegen müssen, um Puerto de Pollensa zu umrunden. Folgen Sie dieser Allee bis zu ihrem Endpunkt in Boquer, wo die größte Herausforderung dieser Tour beginnt: der Aufstieg über 3 km hinauf zum Aussichtspunkt von Sa Colomer. Es ist jedoch die einzige bedeutende Steigung der gesamten Route. Sobald Sie den Gipfel erreicht haben, legen Sie eine Fotopause ein bevor Sie auf der gleichen Straße zurückfahren, bis Sie die Kurve zur Avenida Joan XXII in Richtung der MA-2200 erreicht haben.

Das nächste Mal halten Sie in Cala Sant Vicenç, wo Sie nach rechts entlang der MA-2203 einbiegen, um dort das türkisblaue Wasser zu genießen. Wenn Sie sich an diesem Anblick satt gesehen haben, fahren Sie die Straße nach Pollensa zurück. Kehren Sie zurück zur MA-2200 und fahren bis zum nächsten Kreisverkehr, den Sie über die dritte Ausfahrt verlassen und wenn Sie den nächsten Kreisverkehr erreicht haben, biegen Sie an der zweiten Ausfahrt ab. Von hier aus folgen Sie den Schildern entweder zum Puerto de Alcudia oder der Playa de Muro.

POLLENSA – COLL DE FEMENIA – CAIMARI – BINIBONA – CAMPANET

Die Berge der Sierra de Tramuntana bieten zahlreiche Routen für Radfahrer, die für echte Liebhaber Gold wert sind: eine unvergleichlich schöne Natur, in der passionierten Fahrern die Berg- und Talfahrten wie auch die Kurven gleich doppelt so viel Spaß machen. Diese Strecke mit ungefähr 63 Kilometern Länge und mit einem mittleren Schwierigkeitsgrad ermöglicht Ihnen die Erkundung von zwei der bekanntesten Fahrraddestinationen der Insel: die Steigung hinauf zum Coll de Femenia und den Abstieg von Sa Batalla. Bereiten Sie Ihre Beinmuskeln gut vor!

Wir empfehlen für diese Tour am JS Alcudi Mar oder am JS Sol de Alcudia in Richtung Pollensa auf der MA-2202 zu beginnen und dann entlang der MA-10 Richtung Westen zu fahren. Sie haben dann eine dauerhafte Steigung von ungefähr 20 km vor sich, die Ihre Muskeln auf die Probe stellt, bis Sie Es Guix erreicht haben. Der Rest der Strecke führt entweder abwärts oder verläuft eben.

In Es Guix folgen Sie der MA-2130 in südlicher Richtung zum Dorf Caimari. Dann geht es auf dem Camí de Binibona Richtung Nordwesten, um zu dem gleichnamigen Dorf zu gelangen. Fahren Sie auf dem Camí Moscari Richtung Süden und biegen Sie dann bald links Richtung Camí de Selva ab, auf dem Sie nach Campanet gelangen. Sie fahren im Anschluss über eine Strecke, die das Tal über mehrere Straßen durchquert und zur MA-2200 führt: den Camí Blanc, den Camí na Pontons und den Camí Vell de Pollença.

Jetzt müssen Sie den Rückweg antreten: Folgen Sie der Straße nach Norden, biegen Sie an der zweiten Kurve auf der rechten Seite ab und fahren Sie dann die zweite Straße nach rechts entlang, um zum Camí de la Marina zu gelangen, über den Sie die MA-2201 erreichen. Von hier aus folgen Sie den Schildern zurück zu Ihrem Hotel in Puerto de Alcudia oder Playa de Muro.