Home

Bergsteigen und Klettern auf Mallorca

Posted by JS Hotels | On: Oct 02 2012

Das Klettern gehört sicher zu den überwältigendsten Sportarten der Insel und findet täglich mehr Anhänger. Schließlich ist Mallorca einer der besten Ausgangspunkte zum Bergsteigen und Klettern. So wird nahezu die gesamte Westküste von der kleinen Bergkette Tramuntana eingenommen. Zwar erreicht sie nicht gerade schwindelerregende Höhen, aber der Puig Major bringt es auf immerhin 1447 m. Er erhebt sich zwischen Sóller und Pollença zwischen zwei künstlich angelegten Seen inmitten der Berge Mallorcas.

Die Felsqualität und –Struktur sind perfekt zum Erklimmen geeignet, und es gibt zahlreiche Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, die das Jahr über auch in organisierten Wanderungen entdeckt werden können. Beim Klettern geht es darum, eine mehr oder weniger vertikale Fels-, Schnee- oder Eiswand zu bezwingen und sich dabei neben Spezialzubehör wie Seilen, Haken und Eispickeln im Wesentlichen auf seine vier Gliedmaßen und gekonnte Anseiltechniken zu verlassen.

Kaum ein Besucher Mallorcas vermag sich vorzustellen, welch verborgene Schätze von Wasserfällen bis Flusstiefen die Insel bereithält. Canyoning auf Mallorca führt durch naturbelassene und unberührte Fleckchen zu den steilsten Abhängen dieser Insel. Die Geologie der Serra de Tramuntana bietet uns ideale Bedingungen zum „Schluchteln“. Hier können Sie dem Verlauf des Wassers durch das Gebirge über hoch interessante Routen folgen. Die Insel bietet Wildbäche für Anfänger und Experten, mit kurzen und langen Wasserfällen, mit großen und kleinen Höhenunterschieden, solche, die durch über 200 m hohe Steilwände verlaufen, und solche, die offener sind. Allen ist jedoch ihre einzigartige Landschaft gemeinsam.

Unsere Hotels im Norden von Mallorca liegen in der Nähe der “Serra de Tramontana“ und die meisten von ihnen bieten Ihnen ein Spa oder eine Massage von hochqualifizierten Fachkräften  zu ihrer Entspannung nach einem erlebnisreichen Kletter- oder Canyoning-Tag an.

In Kürze werden wir drei Kletterrouten mit drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden veröffentlichen.

comment closed